Frust an der Hochzeitsmesse in Zürich

Hier ein top aktueller Tipp zur Hochzeitsmesse in Zürich:

Zwei weitere Tipps zu Zürich:

Doch auch in Facebook und Google+ gibt es interessante Hochzeitsmesse – Links zu entdecken:

https://www.facebook.com/hochzeitsforum.eheringe/posts/1074114346014853
https://plus.google.com/u/0/108702132297247514992/posts/NvieZua9EEk
https://plus.google.com/u/0/+MartinaGanterwal/posts/UXLC3fezBs5

Der Verlobungsring begleitet uns beiden ueberall hin, denn er ist kein Schmuck, sondern ein taeglich wiederholtes Versprechen: Ich bin immer und ueberall verbunden mit genau diesem einen Menschen Und weil er uns ueberall hin begleitet, „erlebt“ er ebenfalls alles, was wir erleben; und hin und wieder bekommt er insbesonders auch ein paar Schrammen ab, so wie wir. Und nur diese kleinen Kratzer oder Kerben verleihen ihm eine „Geschichte“, wo wie auch eine ehe eine Geschichte hat. Tragespuren sind Lebensspuren. Sie machen die Verlobungsringindividuell und unverwechselbar. Verlobungsringe vom Goldschmied bedeuten fuer junge und frohliche Verlobte vor der Hochzeit ganz BESONDERS wertvoll. Ein Platin-Ehering lebt ganz und gar wesentlich von seiner Symbolik. Er steht fuer und bedeutet etwas: echte Liebe Zugehoerikeit, Treue, Unendlichkeit. Und nicht umsonst IST es der Ring, der in vielen Kulturen und ueber die JAhrhunderte hinweg als Zeichen der Ehe verwendet wurde. Seine romantische Kreisform galt den Menschen immer schon als Ausdruck fuer Vollkommenheit, In -sich -Geschlossenheit, Harmonie, Unendlichkeit, Gleichheit. Denn der Kreis hat weder ein Anfang noch Ende; Eine jeder seiner Punkte IST gleich weit von der Mitte entfernt; es sein kann in ihm kein Vorher und kein Nachher und kein Teil des Ringes IST dem anderen ueber oder untergeordnet. Was also koennte besser als ein Ring symbolisieren, worauf es uns in der Ehe und der moderne Liebe zwischen 3 Menschen ankommt, naemlich Harmonie? Gesteigert wird nur diese starke Symbolik bei extravaganten Verlobungsringe an einer Hochzeitsmesse noch durch die Verwendung edler Metalle und – beim Damenring – durch die Verbindung mit einem Diamanten, dem haertesten und makelosesten Edelstein, den wir kennen. Die vielleicht schoenste Symbolik des Rings beruht darauf, welchess es an ihm keine Stelle sein kann, an der er offen ist. Ueberall laeuft er stets in sich selbst zurueck. Nirgends geben kann es einen „Angriffspunkt“, wo sich etwas anderes „dazwischenschieben“ und seine in sich ruhende und schöne Geschlossenheit aufbrechen koennte. Fuer viele Brautpaare ist es deshalb bei der Wahl der Verlobungsringwichtig, dass sie fugenlos aus einem Stueck geschmiedet wurden. Fragen Sie beim GOLDSCHMIED in Zürich ruhig danach.

Hochzeitsmesse-Zürich
Hochzeitmesse in Zürich: Eheringe vom Goldschmied

Insbesonders auch aus rein praktischen Gruenden: Eine breite oder schmale Spalte, also eine Stelle, an der ein Band zum Ring zusammengefuegt wurde, kann naemlich, wenn der Ring irgendwann viermal geweitet werden muss, zum Problem werden. Verlobungsring: durch den Goldschmied fuer das Brautpaar aus Platin gegossen. Der absolut lehrreiche Rat ueber das interessante Topic Verlobungsring.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.